DIENSTLEISTUNGEN

Wir verfügen über langjährige Erfahrungen und bieten diverse Dienstleistungen im Bereich des Schutzes vom geistigen und gewerblichen Eigentum an, unter anderen in folgenden Branchen:

industrielle Automatik
Baubranche
chemische Industrie
elektronische Industrie
Elektro-Installationsbranche
mechanische Industrie
teletechnische Industrie
Lebensmittelindustrie
Werbebranche

Wir arbeiten zusammen mit Unternehmen und Kanzleien in vielen Ländern, u.A.


Deutschland
Frankreich
England
Tschechien
Slowakei
Türkei
USA
Slowenien
Litauen
Estland
Russland
Ukraine
Weiβrussland

Die Anzahl der Firmen, die wir komplex anhand der erteilten Vollmachten betreuen, wächst ständig.

Wir bieten Ihnen ganzheitliche Hilfe in Erlangung des Schutzes von:

Erfindungen
Markenzeichen
Gebrauchsmuster
Industriemuster
Topographien von integrierten Schaltkreisen im Inland und im Ausland

Wir führen Recherchen im Bereich von:
Patentreinheit
Patentfähigkeit
Registerfähigkeit von Bezeichnungen als Markenzeichen

Wir beraten Sie gerne, wie Sie Ihre Ideen schützen sollen, um wirtschaftliche Effekte zu erzielen.

Neuen Unternehmen werden wir bei der Auswahl des Markenzeichens, welches das Logo der Firma darstellen soll, helfen und denen die ihr Markenzeichen schon besitzen, werden wir bei der Erlangung von Rechten zu weiteren Markenzeichen helfen.

Wir führen Verfahren betreffend Forderungen verbunden mit Beeinträchtigung von Alleinberechtigungen, Urheberrechten und Bekämpfung von unlauterem Wettbewerb.

Wir bewerten immaterielle und rechtliche Vermögenswerte.

Wir erstellen Vertragsentwürfe, darunter: Lizenzverträge, Know-How, Abtretung von Rechten.

Wir vertreten Sie vor dem Patentamt und ordentlichen Gerichten auf dem Gebiet des gewerblichen Eigentumsrechts.

Wir arbeiten zusammen mir Kanzleien, Werbeagenturen und einem Übersetzungsbüro.





Czy wiesz, że

 Współczesny, austriacki wynalazca Robert Adler ma na swoim koncie ponad 180 opatentowanych wynalazków! Jego wynalazki związane są z elektroniką. Najbardziej znany to pilot od telewizora. Inny dotyczy powierzchniowych fal akustycznych wykorzystywanych w telefonach komórkowych. Ostatni, zarejestrowany 1 lutego 2007 roku dotyczy monitorów dotykowych.